2. Platz für Fritz-Azubiprojekt „ECOScouts“

bereits zum 3. Mal nahm die Fritz Gruppe erfolgreich an dem Azubiprojekt „ECOScouts“ teil.

Unsere Auszubildenden Sophia Sinn und Rümeysa Yildizli haben ihre Projektarbeit „Reduzierung von CO2-Emissionen durch Einsatz von Eco Reifen“ und die daraus resultierenden Ergebnisse vor der Fachjury am Freitag, 20. April sehr erfolgreich vorgestellt und präsentiert!

Es freut uns riesig, dass sich der Fleiß und die Mühe ausgezahlt haben und mit einem hervorragenden 2. Platz belohnt wurden!

Es sind die vielen großen und kleinen Schritte, Projekte wie dieses, das Bewusstsein in allen Bereichen und bei allen Mitarbeitern, die zum Erfolg und zur ständigen Verbesserung unseres Umweltmanagements führen.

Wir gratulieren unseren beiden Auszubildenden recht herzlich zu diesem tollen Erfolg und sind sehr stolz auf Sie!

Was ist das Projekt „ECOScouts“?

Die Azubis lernen Schritt für Schritt, wie sie Verbesserungspotentiale im Energie- und Umweltbereich erkennen und die notwendigen Daten dazu ermitteln, erheben und analysieren. Anschließend werden gemeinsam entsprechende Optimierungsmaßnahmen erarbeitet, Einsparungen berechnet und eine Projektskizze erstellt. Ein Schulungstag über Themen des Projektmanagements schließt die drei Präsenztage ab und läutet die zweieinhalb monatige Projektphase ein. Im eigenen Unternehmen bearbeiten die Abzubildenden anschließend ihr eigenes Projekt und präsentieren dies vor einer Jury.

Das Projekt der EnergyScouts wurde durch das Unternehmen ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG ins Leben gerufen. Seit 2010 werden junge Auszubildende im Bereich der Energieeffizienz qualifiziert. Die IHK Heilbronn-Franken wurde frühzeitig in das Projekt eingebunden.
In Kooperation mit der Hochschule Heilbronn gingen 2015 die EnergyScouts gemeinsam mit den NEAzubis an den Start. Neben Energieeffizienz und Klimaschutz wurden erstmals die Themen „nachhaltige Entwicklung“ und „Umweltschutz“ ins Schulungsprogramm aufgenommen. Daraus entstanden 2017 die EcoScouts.