Auszeichnung für unsere EnergyScouts

Herzlichen Glückwunsch zur Bronzemedaille!!!

 

Energieeffizienz und nachhaltige Entwicklung kann man lernen:

 

Die IHK Heilbronn-Franken, die Hochschule Heilbronn, die Fritz Gruppe und zahlreiche andere Unternehmen der Region nehmen regelmäßig am Projekt „Energyscouts meet NEAzubis” teil. Dabei steht das NE im Namen NEAzubis für „Nachhaltige Entwicklung”. Das Ziel besteht darin, den jungen Teilnehmern Ressourceneffizienz, Umweltschutz und Nachhaltigkeitsmanagement als wichtige Bestandteile ihres zukünftigen Berufslebens nahezubringen.

In Zusammenarbeit mit Referenten aus der Praxis lernen die Teilnehmer zu verstehen, dass bereits mit kleinen Mitteln Energie eingespart, Ressourcen geschont und die Umwelt geschützt werden kann – und zwar nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis in Form von selbst definierten Umweltprojekten, die auf der Schulung vorgestellt und danach im Betrieb realisiert werden sollen. Unsere Azubis haben sich sogar für zwei Projekte entschieden. Beim ersten wurde geprüft, ob sich für unser Unternehmen die Anschaffung eines Müllpresscontainers lohnt. Die Presse ist in der Lage, große Mengen an Abfall in Ballen zu formen, um diese dann platzsparend in den Regalen zwischenzulagern. Neben dem Platzspareffekt sind aufgrund der reduzierten Abfallvolumina weniger Abholfahrten unserer Entsorgungspartner notwendig. Zum anderen wurde von unseren Auszubildenden die Erweiterung der Fotovoltaikanlage auf unserer Stückguthalle in der Franz-Reichle-Straße 2 (Böllinger Höfe) erwogen. Am Standort Pfaffenstraße 13 sind bereits seit 2012 effiziente und ressourcenschonende Solaranlagen installiert.

Diese Projekte haben unsere Azubis einer Fachjury vorgestellt und direkt im ersten Anlauf den dritten Platz belegt.  Bei der Preisverleihung am 01. Juni 2016 würdigten die Jurymitglieder die insgesamt 36 teilnehmenden Auszubildenden, aus verschiedenen Unternehmen mit den Worten: „ihre Projekte zu Nachhaltigkeit und Energieeffizienz im Unternehmen sind herausragende Beispiele dafür, dass unsere Jungend sich für eine lebenswerte Zukunft und den Erhalte unseres Lebensraums einsetzt. Jeder einzelne hat Einzigartiges geleistet und darf sich zu Recht als Sieger fühlen.“ So der Baudirektor des Umweltministerium Baden-Württemberg, Gerhard Moll.

Wir danken unseren Azubis für ihren tollen Einsatz und die cleveren und kreativen Ideen und sind mächtig stolz auf ihren Erfolg!