Deutsch
Menü
Suche

Oops, they did it again

Fritz Energy-Scouts: eine echte Erfolgsstory!

Auch das 4. Effizienz-Projekt „Umtausch von 5 Elektrostapler mit Nassbatterien auf 5 Elektrostapler mit Lithium-Ionen-Batterien“ unserer Azubis konnte die Fachjury umfassend überzeugen.

Soverän und fachlich fundiert stellten unsere Auszubildenden, Musa Acar, Fadel Almary, Blerina Lufaj und Leonie Mayer, ihre Ergebnisse vor.

Und das Resultat kann sich – wie die Jahre zuvor – wieder sehen lassen:

Platz 2 für unsere ECOScouts!!!!*

Herzlichen Glückwunsch und Dank an unsere Energy-Scouts.

Wir freuen uns sehr für und mit Euch über das tolle Ergebnis und finden es richtig klasse, wie engagiert und zielstrebig sich unsere Auszubildenden seit Jahren, im Rahmend des Fritz Umweltmanagements-System erfolgreich um Umwelt- und Energiethemen kümmern.

*Was ist das Projekt „ECOScouts“?
Die Azubis lernen Schritt für Schritt, wie sie Verbesserungspotentiale im Energie- und Umweltbereich erkennen und die notwendigen Daten dazu ermitteln, erheben und analysieren. Anschließend werden gemeinsam entsprechende Optimierungs-maßnahmen erarbeitet, Einsparungen berechnet und eine Projektskizze erstellt. Ein Schulungstag über Themen des Projektmanagements schließt die drei Präsenztage ab und läutet die zweieinhalb monatige Projektphase ein. Im eigenen Unternehmen bearbeiten die Abzubildenden anschließend ihr eigenes Projekt und präsentieren dies vor einer Jury.
Das Projekt der EnergyScouts wurde durch das Unternehmen ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG ins Leben gerufen. Seit 2010 werden junge Auszubildende im Bereich der Energieeffizienz qualifiziert. Die IHK Heilbronn-Franken wurde frühzeitig in das Projekt eingebunden.
In Kooperation mit der Hochschule Heilbronn gingen 2015 die EnergyScouts gemeinsam mit den NEAzubis an den Start. Neben Energieeffizienz und Klimaschutz wurden erstmals die Themen „nachhaltige Entwicklung“ und „Umweltschutz“ ins Schulungsprogramm aufgenommen. Daraus entstanden 2017 die ECOScouts.

2. Platz für Fritz-Azubiprojekt „ECOScouts“

bereits zum 3. Mal nahm die Fritz Gruppe erfolgreich an dem Azubiprojekt „ECOScouts“ teil.

Unsere Auszubildenden Sophia Sinn und Rümeysa Yildizli haben ihre Projektarbeit „Reduzierung von CO2-Emissionen durch Einsatz von Eco Reifen“ und die daraus resultierenden Ergebnisse vor der Fachjury am Freitag, 20. April sehr erfolgreich vorgestellt und präsentiert!

Es freut uns riesig, dass sich der Fleiß und die Mühe ausgezahlt haben und mit einem hervorragenden 2. Platz belohnt wurden!

Es sind die vielen großen und kleinen Schritte, Projekte wie dieses, das Bewusstsein in allen Bereichen und bei allen Mitarbeitern, die zum Erfolg und zur ständigen Verbesserung unseres Umweltmanagements führen.

Wir gratulieren unseren beiden Auszubildenden recht herzlich zu diesem tollen Erfolg und sind sehr stolz auf Sie!

Was ist das Projekt „ECOScouts“?

Die Azubis lernen Schritt für Schritt, wie sie Verbesserungspotentiale im Energie- und Umweltbereich erkennen und die notwendigen Daten dazu ermitteln, erheben und analysieren. Anschließend werden gemeinsam entsprechende Optimierungsmaßnahmen erarbeitet, Einsparungen berechnet und eine Projektskizze erstellt. Ein Schulungstag über Themen des Projektmanagements schließt die drei Präsenztage ab und läutet die zweieinhalb monatige Projektphase ein. Im eigenen Unternehmen bearbeiten die Abzubildenden anschließend ihr eigenes Projekt und präsentieren dies vor einer Jury.

Das Projekt der EnergyScouts wurde durch das Unternehmen ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG ins Leben gerufen. Seit 2010 werden junge Auszubildende im Bereich der Energieeffizienz qualifiziert. Die IHK Heilbronn-Franken wurde frühzeitig in das Projekt eingebunden.
In Kooperation mit der Hochschule Heilbronn gingen 2015 die EnergyScouts gemeinsam mit den NEAzubis an den Start. Neben Energieeffizienz und Klimaschutz wurden erstmals die Themen „nachhaltige Entwicklung“ und „Umweltschutz“ ins Schulungsprogramm aufgenommen. Daraus entstanden 2017 die EcoScouts.

Weitere Informationen finden Sie in der IHK-Broschüre (auf Seite 30 und 31 speziell zur Fritz Gruppe)

Fritz EnergyScouts wieder ausgezeichnet!

"Reduzierung von CO- Emissionen durch den Einsatz eines alternativ angetriebenen Lkws"

 

So das Thema des neuesten Umwelt-Projektes unserer EnergyScouts.

 

Nach dem Gewinn des 3. Platzes im Juni dieses Jahres, wurden unsere EnergyScouts am 24.11.16 von der Fachjury wieder für ihr nachhaltiges Tun und Denken ausgezeichnet. Und dieses Mal durften sie sich sogar die Silbermedaille „um den Hals hängen“: Platz 2 für unsere EnergyScouts!!!

 

Eine tolle Anerkennung für ihr konsequentes und beharrliches Weiterführen früherer - ebenfalls ausgezeichneter - Ideen.

 

Sich langfristige Gedanken machen, weiterentwickeln, dranbleiben, Theorie in die Praxis umsetzen - unser Nachwuchs hat verstanden, was nachhaltiges Denken und Tun bedeutet.

 

Wir sind sehr stolz darauf, mit wieviel Herzblut und tollen Ideen sich unsere Aus-zubildenden zum Thema „Grüne Logistik“ engagieren und einbringen.

 

Danke und herzlichen Glückwunsch!!!

Auszeichnung für unsere EnergyScouts

Herzlichen Glückwunsch zur Bronzemedaille!!!

 

Energieeffizienz und nachhaltige Entwicklung kann man lernen:

 

Die IHK Heilbronn-Franken, die Hochschule Heilbronn, die Fritz Gruppe und zahlreiche andere Unternehmen der Region nehmen regelmäßig am Projekt „Energyscouts meet NEAzubis” teil. Dabei steht das NE im Namen NEAzubis für „Nachhaltige Entwicklung”. Das Ziel besteht darin, den jungen Teilnehmern Ressourceneffizienz, Umweltschutz und Nachhaltigkeitsmanagement als wichtige Bestandteile ihres zukünftigen Berufslebens nahezubringen.

In Zusammenarbeit mit Referenten aus der Praxis lernen die Teilnehmer zu verstehen, dass bereits mit kleinen Mitteln Energie eingespart, Ressourcen geschont und die Umwelt geschützt werden kann – und zwar nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis in Form von selbst definierten Umweltprojekten, die auf der Schulung vorgestellt und danach im Betrieb realisiert werden sollen. Unsere Azubis haben sich sogar für zwei Projekte entschieden. Beim ersten wurde geprüft, ob sich für unser Unternehmen die Anschaffung eines Müllpresscontainers lohnt. Die Presse ist in der Lage, große Mengen an Abfall in Ballen zu formen, um diese dann platzsparend in den Regalen zwischenzulagern. Neben dem Platzspareffekt sind aufgrund der reduzierten Abfallvolumina weniger Abholfahrten unserer Entsorgungspartner notwendig. Zum anderen wurde von unseren Auszubildenden die Erweiterung der Fotovoltaikanlage auf unserer Stückguthalle in der Franz-Reichle-Straße 2 (Böllinger Höfe) erwogen. Am Standort Pfaffenstraße 13 sind bereits seit 2012 effiziente und ressourcenschonende Solaranlagen installiert.

Diese Projekte haben unsere Azubis einer Fachjury vorgestellt und direkt im ersten Anlauf den dritten Platz belegt.  Bei der Preisverleihung am 01. Juni 2016 würdigten die Jurymitglieder die insgesamt 36 teilnehmenden Auszubildenden, aus verschiedenen Unternehmen mit den Worten: „ihre Projekte zu Nachhaltigkeit und Energieeffizienz im Unternehmen sind herausragende Beispiele dafür, dass unsere Jungend sich für eine lebenswerte Zukunft und den Erhalte unseres Lebensraums einsetzt. Jeder einzelne hat Einzigartiges geleistet und darf sich zu Recht als Sieger fühlen.“ So der Baudirektor des Umweltministerium Baden-Württemberg, Gerhard Moll.

Wir danken unseren Azubis für ihren tollen Einsatz und die cleveren und kreativen Ideen und sind mächtig stolz auf ihren Erfolg!

CargoLine Partner des Jahres 2015

Bewertet werden hierbei Leistungen wie Auslieferquote in vorgegebener Qualität und Zeit, die prozentuale Steigerung der Sendungszahlen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, die Qualität des Schnittstellenscannings zur Packstückverfolgung sowie die Mitarbeit in Arbeitskreisen und Entscheidungsgremien der Kooperation

Bei der Preisverleihung wurden vor allem unsere überdurchschnittlich guten Leistungen im Bereich Beschaffungslogistik und unser Engagement in den Gremien der Kooperation gewürdigt. Auch die umfangreiche Erfahrung der Fritz Gruppe mit Kunden, beispielsweise aus der Automobil- und Chemieindustrie im Arbeitskreis Kontraktlogistik, wurde hervorgehoben. Dies sei auch für andere CargoLine-Partner von großem Vorteil, da die Fritz Gruppe mit ihrem Wissen und Erfahrungspotenzial andere CargoLine-Partner bei der Planung von Logistikprojekten unterstützen können.

Wir freuen uns sehr über die tolle Platzierung beim Qualitätsranking der CargoLine. Und empfinden diese Auszeichnung als Anerkennung unserer Leistungen aber auch als Ansporn, uns immer weiter zu verbessern.

Ausgezeichnete Ausbildung bei Fritz!

Als erste Spedition in der Region Heilbronn-Franken wurde die Fritz Gruppe das Gütesiegel „ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ verliehen.

Die IHK vergibt diese Auszeichnung an Unternehmen, die sich beim Thema Ausbildung weit über die gesetzlichen Vorgaben hinaus für die Förderung der Berufseinsteiger einsetzen, sich überdurchschnittlich um das Thema Ausbildung kümmern und einen konstant hohen Qualitätsstandard gewährleisten.

Im Rahmen der Auditierung für dieses Qualitätssiegel gilt es, anhand eines Kriterienkatalogs, in welchen die Themen

"Azubi-Marketing", "Marketing in Schulen", "Strukturierter Auswahlprozess", "Strukturierte Schnupperpraktika", "Strukturierte Einführung in die Ausbildung", "Qualifikationsanforderungen an Ausbilder und Ausbildungsbeauftragte", "Ausbildungsplanung, Begleitung und Bewertung der Abteilungseinsätze", "Überwachung und Förderung von Schulleistungen", "Motivation der Ausbildungs-leistungen durch Azubi-Projekte“, „Schulungen“, „betrieblichen Unterricht", "Rahmen-bedingungen mit Auswirkungen auf die Motivation und die Bindungsneigung von Azubis" sowie "Übernahme Azubis"
aufgeführt werden, alle Aktivitäten, die die Fritz Gruppe in diesen Bereichen tätigt, umfangreich zu dokumentieren und aufzuzeigen.

Die Auditoren würdigten innerhalb dieser Kategorien insbesondere das Engagement der Fritz Gruppe in den Bereichen:

Begleitung und Bewertung der Abteilungseinsätze

Qualifikationsanforderungen an Ausbilder und Ausbildungsbeauftragte

Motivation der Ausbildungsleistungen durch Azubi-Projekte, Schulungen und betrieblichen Unterricht

Rahmenbedingungen mit Auswirkungen auf die Motivation und die Bindungsneigung von Azubis

Wir danken der IHK Heilbronn-Franken, den Auditoren sowie allen weiteren externen und internen Beteiligten und freuen uns sehr über diese Auszeichnung.

Fritz Gruppe gewinnt DEKRA Award 2013

Der Preis wird alljährlich an Unternehmen verliehen, die „mit mutigen Investitionen und Entscheidungen Antworten auf Zukunftsfragen finden, um die Welt besser und sicherer zu machen." So das Urteil der Jury.

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und die Anerkennung unserer Arbeit. Er ist uns Ansporn, weiterhin Problemlösungen zu finden und uns stetig zu verbessern. Für Sie, für uns und die, die nach uns kommen.